Der Pate des deutschen Souls

Edo Zanki ist seit 40 Jahren im Musikbusiness. Er schrieb Hits für Tina Turner, Ulla Meineke, Xavier Naidoo u.v.m.. Seit 2008 tourt er wieder mit eigener Band. Mit verblüffender Leichtigkeit macht er die Sperrigkeit der deutschen Sprache vergessen und verbindet wie kein anderer Groove und Gefühl.

Edo Zanki Booking Infos

Herkunft: Mannheim

Crew: 8 Personen

Homepage

Technical Rider – auf Anfrage

Presseinfo

Edo Zanki Pressefotos

Foto-Download

Über Edo

Während die Medien sich in den 1980er Jahren noch darüber ausließen, ob man deutsche Sprache so „zersingen” und „zerdehnen” dürfe, hatten ihn die Musikliebhaber, Kollegen und Macher im Musikbusiness längst entdeckt und gefeiert: „Edo’s Zeug ist Seelenfutter, er spielt mit dem Arsch Klavier und singt Dir Mitten ins Herz” (Ulla Meineckej). „Der Sänger der Sänger und Musiker der Musiker” (Fritz Rau). „Einer der großen musikalischen Könner unseres Landes” (Herbert Grönemeyer).

Edo bedankte sich für soviel Lob und Anerkennung mit Kompositionen und Produktionen für viele Kollegen/Innen, die für ein ganzes Jahrzehnt die deutsche Szene und die Verkaufcharts mitprägten.

Daneben schreibt, produziert und interpretiert Edo Zanki selbst mehrere stilbildende Soloalben in denen schwarzamerikanischer Soul, mediterrane Seele und deutsche Sprache innig verschmelzen. Er wird der erste und herausragende Interpret des deutschen Soul, der zunächst live und dann zunehmend auch in den Medien Aufmerksamkeit und Publikum findet.

Als in den 90ern deutscher Rap, Soul und R&B ein wichtiger Teil der Popmusik in Deutschland wurden, war Edo natürlich mittendrin und arbeitete u.a. mit Sabrina Setlur, Xavier Naidoo, den Söhnen Mannheims u.v. m. als Producer, Tonmeister, oder Co.-interpret, im Studio und live.

2001 erscheint dann Edos 11tes Soloalbum. Mit Band und Gästen (Till Brönner, Xavier Naidoo, Sascha, uvm.) geht’s auf Tour durch Deutschland/ Österreich/Schweiz. Videos rotieren, Singles und Album charten, Edo Zanki gilt jetzt als „Pate der deutschen Soulmusik“, erntet allgemein Beifall für seine Musik und sein Wirken in der Szene.

Ende 2002 legt Edo mit seinem Soloprojekt eine Pause ein, lernt Andre Heller kennen, schreibt und produziert Teile des platinveredelten Albums „Ruf und Echo”. Im Jahr 2004 wird Edo Hellers Berater und Musical Director für dessen Show Afrika! Afrika! Als die Show in 2006 längst ein europaweiter Erfolg ist, verlässt Edo die Show, um sich wieder seiner größten Passion zu widmen: Singen, singen, singen.

Er sagt selbst: „Ich habe, weiß Gott, alle meine verschiedenen Tätigkeiten geliebt, aber nichts ist vergleichbar mit dem Gefühl und der Fokussierung beim Singen. Wenn Musik Dich und alle im Saal verwandelt, dieser Augenblick ist alles was zählt! Ich freue mich auf viele neue Begegnungen und ein Wiedersehen mit meinen Fans”
 

Aktuelle Facebookpostings – Edo Zanki…

WO BITTE SIND DIE GRÜNEN? Angesichts des skandalösen Umgangs mit der Dieselaffaire, den drohenden Fahrverboten in Innenstädten, den mafiösen Manipulationen der Autobauer. Die Grünen warn doch mal die Partei der Nachhaltigkeit, der gesunden Lebensräume. Kann es sein, dass ihnen jetzt doch schon reicht, irgendwie wieder ins Parlament und ihre Posten behalten? Wieviel Steilvorlagen für die Wahlen brauchen die denn noch? ... See MoreSee Less

Man sieht die Inflation der Lügen aus dem Weißen Haus und reibt sich die Augen, was Trumpanhänger alles ungefragt Schlucken. Oder die unverbrüchliche Allianz von Waffenlobby und dem Großteil der Amerikaner, für die freie Verfügbarkeit von Waffen für Jedermann, obwohl sie zigtausende von zivilen Opfern jährlich fordert, sakrosankt ist. Beim Nachbarn scheint alles leicht zu diagnostizieren und man kann den Kopf schütteln über soviel gefährlicher Unvernunft.

Was in USA die irrationale Verbindung von Bevölkerung,Waffen und Freiheit ist, ist bei uns die Verbindung von Auto und Freiheit. Seit Jahren schreibe ich gegen die mafiösen Strukturen in der deutschen Autoindustrie und die skandalöse Kumpanei mit der Politik an. Reaktion lächerlich, das hört man nicht gern.
Vor ein paar Tagen veröffentlich der Spiegel die letzten Details, die zeigen, dass die Bosse der gesamten deutschen Autoindustrie, mit den Gesetzen dieses Landes, der Gesundheit der Bevölkerung, mit den Arbeitsplätzen ihrer Mitarbeiter und Zulieferer, mit ihren Kunden ein betrügerisches Spiel spielten und spielen. Wo ist die Empörung? Wo ist die Voraussicht was uns drohen könnte? Stattdessen tausende Kommentare zu Kates tollen Kleidern. Da möchte man sich wünschen, dass die vermutlich schönsten Blechspielzeuge der Welt nicht so beim Denken störten.

Wie sagt Cole Porter: „use your mentality, wake up to reality“!
... See MoreSee Less

Wilfried Scheutz, ist leider von uns gegangen. Mein Beileid an die Familie Scheutz. Ich durfte ihn ein Album lang mit seinen grandiosen und skurilen Ideen und seiner grandiosen Band bei mir im Studio begleiten und kennenlernen. Ein großer, wilder und zarter Mensch, den ich nie vergessen werde. RIP ... See MoreSee Less