Live und Seele

Wolf Maahn gehört zu den erfolgreichsten und kreativsten Persönlichkeiten im deutschsprachigen Rock. Geniestreiche wie „Irgendwo in Deutschland“, „Fieber“, „Rosen im Asphalt“ oder „Ich wart auf Dich“ sind Meilensteine der deutschen Popgeschichte. Seit über 30 Jahren spielt er sein Publikum „glückstrunken“. Solo oder in voller Bandbesetzung. Wolf Maahn war mit seiner Musik schon immer politisch und sozial engagiert. Unvergessen ganz sicher die Single “Tschernobyl”, deren Erlös für eine unabhängige Messstelle für Radioaktivität in Berlin gespendet wurde. Oder die von Wolf Maahn gegründete Aktion “Rock for Bosnia” (1993), wo er mit Fettes Brot, den Fantastischen Vier und Fury In The Slaughterhouse umgerechnet 60.000 Euro an Sofortmaßnahmen für Hilfseinrichtungen für das Kriegsgebiet auf dem Balkan spendete.

20 Tourneen hat der “Zaubermeister des R&B gefärbten Rock” (SZ) absolviert und eine beeindruckende Festival History: “Rock Am Ring”, “Park Pop”(NL), “Haldern Pop”, “St Gallen Open Air” (CH) um nur einige zu nennen.  Dazu kommen Support Einladungen von Bob Dylan, Roxy Music, Santana, Rod Stewart oder Herbert Grönemeyer. Auch in den letzten Jahren konnte er beim “Eurocityfest Münster” oder beim legendären “Fehmarn Open Air” wieder mehrere zehntausend Besucher begeistern. Das energiegeladene Material seiner jüngsten Chart-Alben wurden dabei genauso gefeiert wie seine zahlreichen Hits.

Anfang Februar 2020 erscheint das neue Wolf Maahn Album “Break Out Of Babylon”. Das Konzeptalbum erzählt die Geschichte eines Superreichen, der zum Wohltäter wird. Für sehr finanzstarke Menschen macht Wolf ein außergewöhnliches Angebot: Wer 1 Million Euro an Klimaschutz- und soziale Projekte spendet, erhält die einmalige “Charity Edition” der neuen Platte. “Der Klimaschutz geht viel zu langsam. Jeder sollte gemäß seiner Möglichkeiten jetzt seinen Teil beitragen. Dazu zählen logischerweise auch die Superreichen im Rahmen ihrer gewaltigen Finanzmacht”, so Wolf Maahn.

Wolf Maahn Booking Infos

Herkunft: Köln
Crew: 10 Personen

Facebook

Homepage

Technical Rider (auf Anfrage)

Bühnenanweisung (auf Anfrage)

Presseinfo

Wolf Maahn Pressefotos

 

 

 

 

 

Fotocredtis: Angelika Maahn, Andreas Hornoff, Oliver Krings, Manfred Rinderspacher

über Wolf Maahn

Ob indoor oder “Unter einem großen Himmel”, immer wieder gelingt es der deutschen Rocklegende unvergessliche Konzerterlebnisse zu erzeugen, und immer wieder ist es schön zu sehen wie ein Publikum, das Zielgruppen weitgehend außer Acht lässt, so vereint mitsingt, –tanzt und –feiert. Seit über 30 Jahren setzt das Kölner Multitalent immer wieder erfolgreich Impulse in der deutschen Musikszene.
 
Viele seiner Songs sind “unsinkbare deutsche Rockklassiker” (Rolling Stone). Für Musiker, Texter, Schulklassen, diverse Coverbands  bis hin zu verwegenen Strandparties in den Dünen sind sie Teil eines neuen, deutschen Liedgutes geworden.  Und was er auch macht – Rock oder R&B, laut oder leise, elektrisch oder akustisch – der Linkshänder (der eine Right Hand Gitarre spielt) tut es mit Leib und Seele, bleibt 100% authentisch. Dabei ist es seine Kunst ständig Abenteurer zu sein und doch unverwechselbar zu bleiben.
Immer wieder gelang es ihm Genregrenzen zu überspringen. 1985 brachte er als erster Rockact das “Fieber” in die “ZDF-Hitparade” um drei Monate später als erster deutscher Künstler in der legendären “ARD Rockpalast Nacht” aufzutreten. Genussvoll sprengt er je nach Belieben die “Deutschrocker” Schublade: Bereits 1982 zelebriert er deutschsprachigen Soul ganz selbstverständlich neben seinen Rockhymnen, dann, nach zwei Hitalben in deutsch, veröffentlicht er 1988 unerwartet eine komplett englischsprachige LP und bringt `94 das erste deutsche (Un)plugged – Projekt  “Direkt ins Blut” an den Start. 2007 trennt er sich vom Major Label Universal und veröffentlicht mit dem Live Album DIREKT INS BLUT 2 , das erste Werk auf eigenem Label. Sowohl CD als auch DVD stürmten die Charts…
 

Aktuelle Facebookpostings – Wolf Maahn

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Load more